Wir haben uns für Sie informiert:

WARNWESTE WIRD PFLICHT

Wer eine Warnweste trägt, wird laut

Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) am Straßenrand

fünfmal früher von anderen Verkehrsteilnehmern

wahrgenommen. Es muss in jedem Pkw, Lkw und Bus eine Warneste mit

reflektierenden Streifen untergebracht sein. Sie muss der

neuen Euro-Norm EN ISO 20471 oder der alten EN 471 entsprechen.

Motorrad- und Rollerfahrer sowie Wohnmobilbesitzer

sind von dieser Vorschrift nichtbetroffen.

Die leuchtende Weste muss im Pannenfall aus Sicherheitsgründen

vor dem Verlassen des Fahrzeugs angezogen werden.

Es empfiehlt, sie griffbereit im Handschuhfach

oder unterm Fahrersitz zu verstauen. Alle Insassen müssen eine Warnweste
haben.
 Im Fall einer Kontrolle müssen die Warnwesten vorgewiesenwerden, ansonsten droht ein Verwarnungsgeld.

Infos zum Punktesystem in Flensburg gibt es unter www.bmvbs.de mit dem Stichwort „Fahreignungs-Bewertungssystem“.